Spannung messen an FBL

Stef
Beiträge: 129
Registriert seit: 26.05.2019
Punkte: 291

Spannung messen an FBL

#1 von Stef 12.03.2020 20:43

Hallo zämä

Kann mir jemand sagen wie ich am FBL System die Spannung messen kann?
Mein Problem ist das wenn ich an meinem 380 Goblin schnelle Bewegungen mache am Sender, fängt das SK540 an zu blinken und lässt sich ca 3 Sekunden nicht steuern.
Was das in der Luft heisst muss ich ja nicht erwähnen.
Wie macht Ihr das mit euren 380ern , habt Ihr ein externes bec? Oder gar einen Empängerakku?
Merci und ä Gruess
Stef


rOger
Beiträge: 130
Registriert seit: 05.07.2018
Punkte: 289

RE: Spannung messen an FBL

#2 von rOger 12.03.2020 21:02

Ciao Stef

Was für Servo's und Regler (mit BEC) hast Du verbaut?? So wie es aussieht ziehen die Servo's zuviel Strom - entweder haben die Servo's zuviel Widerstand (hast Du die Leichtgängigkeit des Gestänge geprüft? Läuft ein Servo an Anschlag?) oder aber das BEC ist zu schwach...

Aes liebs Grüessli
rOger

eat • sleep • fly • repeat - Goblin 380 • TDR

Stef
Beiträge: 129
Registriert seit: 26.05.2019
Punkte: 291

RE: Spannung messen an FBL

#3 von Stef 12.03.2020 21:27

Hey Roger
Ich habe einen High Grade 60A Regler.
Und High Grade 380 HV Servos.
Es läuft eigentlich alles leichtgängig,Habe den Heli schon fast 5 Jahre und nie Probleme damit.mich würde Interessieren wie ich messen kann wieviel Strom gezogen wird.
Die Batterie ist in Ordnung, sonst würde mein Iisi TXE angeben.


rOger
Beiträge: 130
Registriert seit: 05.07.2018
Punkte: 289

RE: Spannung messen an FBL

#4 von rOger 13.03.2020 16:36

Ciao Stef

Ganz so einfach ist es nicht den Strom messen zu können. Der Grund ist, dass Du das Messgerät in die Versorgungsleitung des Servo's einschlaufen musst (vgl. auch https://www.frustfrei-lernen.de/elektrot...rke-messen.html).

Bei der Recherche konnte ich zu den von Dir genannten Komponenten leider keine Datenblätter finden. Meine Vermutung ist immer noch, dass die Servo's zu viel Strom ziehen für das BEC des ESC und in der Folge das FBL das nicht so lustig findet, da die Spannung dann zu weit abfällt.

Eine mögliche Massnahme wäre die BEC-Spannung zu erhöhen (gemäss Beschreibung vom SK540 verträgt es HV).

Aes liebs Grüessli
rOger

eat • sleep • fly • repeat - Goblin 380 • TDR
Stef findet das Top
Stef hat sich bedankt!

Chrigel
Beiträge: 54
Registriert seit: 05.07.2018
Punkte: 90

RE: Spannung messen an FBL

#5 von Chrigel 13.03.2020 16:44

Hey Stef,

Ich kenne deine High grade Komponenten nicht. Wenn deine Aussetzer auch ohne laufenden Motor auftreten könntest du ans Akkukabel mal eine Stromzange hängen um den Strom zu messen der fliesst. Je nach stabi sieht man die Spannung auch wenn es am PC angeschlossen ist, dann könntest du diese auch gleich mal anschauen. Wenn die Ströme nicht immens sind würde ich mal einen 2S ans Stabi oder den Empfänger hängen zusätzlich zum Bec. Wenn es dann funktioniert tippe ich auf ein faules BEC.
Ich selbst habe in meinem 420er, vorher 380er den 100er Hobbywing V3. Der ist klar überdimensioniert aber passt gut rein und stimmt auch vom Schwerpunkt sehr gut. Der Heli ist immer in meinem Geschäftsauto und ich fliege den bei -10 bis +35grad und macht nie irgendwelche Zicken. 😁

Gruess Chrigel

Futaba T14SG
Synergy N7
Synergy 766
XL Power Specter 700
Synergy E5S
Synergy 516
Trex 700 Nitro Flybar
Goblin 420
Stef findet das Top
Stef und Taurus74 haben sich bedankt!

Stef
Beiträge: 129
Registriert seit: 26.05.2019
Punkte: 291

RE: Spannung messen an FBL

#6 von Stef 13.03.2020 20:53

Ich danke euch bestens für eure Tips.
Wenn ich den Heli am Pc angeschlossen habe ist eben das Problem , dass der PC das SK540 mit 5Volt versorgt, daher kann ich den genauen Wert nicht erkennen.
Ich denke auch das der Regler zu Schwach ist.
Werde wohl auch auf einen Hobbywing 80A
Oder ev auch 100A umsteigen.
In meinem Regler kann ich die Bec Spannung nicht verstellen.


Pädie
Beiträge: 71
Registriert seit: 05.07.2018
Punkte: 127

RE: Spannung messen an FBL

#7 von Pädie 13.03.2020 21:27

Hallo Stef

Ich hatte dies auch mal mit meinem Logo 480. Der hatte in der Combo Savöx Servos und YGE Regler. Jedes Mal, wenn ich ein wenig zu fest reingelangt hatte, setzte er für 2 Sekunden aus (Gefühlt etwa 5 Sekunden). Es kommt klar von einem kurzen Spannungseinbruch der BEC Spannung. Je nachdem was resettet braucht es diese Zeit um neu zu starten. Bei mir war es Vstabi + Spektrum Satelliten. Mit diesem Buffer war es für immer weg.

Buffer

Dort hätte auch eine Erhöhung der BEC Spannung nichts gebracht. Die Satelliten laufen mit 3.3V und sie brauchen im Minimum 2.7V. Wenn nun das BEC um etwa 0.8V eingebrochen ist, ist auch die Satellitenspannung um 0.6V eingebrochen. Egal ob das BEC 5V oder 6V hatte. War ein Mangel am Design der alten V-Stabis. Mit der Stabilisierung war es weg. Du warst eventuell immer am Anschlag und traust dich nun minimal mehr beim Fliegen und das Problem tritt auf.
Aber ein Regler mit besserem BEC ist auch eine Lösung. der 100A Hobbywing kostet auch nicht viel mehr als der Buffer und beseitigt das Problem auch

Gruss Päde

Stef findet das Top
Stef und Taurus74 haben sich bedankt!

Stef
Beiträge: 129
Registriert seit: 26.05.2019
Punkte: 291

RE: Spannung messen an FBL

#8 von Stef 14.03.2020 13:42

Salü Pädie
Vielen Dank für die ausführliche erklärung.
Ich werde den Regler devinitiv wechseln.
Merci


  • Ähnliche Themen
  •  Information
  • Wer ist Online

    Total sind 5 Benutzer Online :: 1 registrierte Mitglieder und 4 Gäste (basierend auf Benutzern, die in den letzten 5 Minuten Aktiv waren)
    Mit 188 Benutzern waren 10.01.2024 07:19 am meisten Online.

    Registrierte Benutzer Online: jfamac
    Legende: Administratoren, Moderatoren, Mitglieder

  • Statistik

    Total Beiträge 1.276 • Total Themen 419 • Total Mitglieder 337 • Unser neustes Mitglied ist .